Home

16.Spiel Kreisliga A:   A Jugend  - RW Kirchlengern  2:0 (1:0)                  26.02.2018

Verdient den Tabellenführer geschlagen !

Hier nach etwas längerer Zeit mal wieder ein Bericht aus der A-Jugend. Zu berichten gibt es sehr viel positives, denn man kann sagen dass uns der Start in das Jahr 2018 mit immerhin schon 4 Spielen sehr gut gelungen ist.Nach hohen Siegen gegen Enger, Hunnebrock und Vlotho hatten wir dann am letzten Samstag den mit 5 Punkten Vorsprung führenden Tabellenführer RW Kirchlengern zu Gast. Hier war ganz klar unser Ziel dass wir den Abstand auf die Rot Weissen verkürzen wollten und das Ziel ganz klar 3 Heimpunkte waren. Zahlreiche Trainingsteilnahme in der Vorbereitung und endlich mal keine Krankheiten und Verletzungen sorgten dafür, dass wir in Sachen Spielerkader aus dem Vollen schöpfen konnten und es sogar so war dass einige garnicht im Aufgebot waren. Klasse dass fast alle dann am Platz waren und das Team unterstützten. Einen Ausfall hatten wir dann doch zu verzeichnen, denn Jonas hatte im Mittwochsspiel gegen Vlotho leider nach einer unbedachten Äusserung die rote Karte kassiert. Zu seiner Verteidigung muss man allerdings sagen, dass diese Äusserung der spontane Ausruf nach einem heftigen Foul an ihm war. Hier zeigt dann der Schiri rot für den gefoulten und der foulende bekommt 5 Minuten. Jetzt aber zu unserem Spiel vom Samstag. Wir hatten Timo Jüttner wieder in die Innenverteidigung gestellt, spielten aber ansonsten in unserem bevorzugten System. Auch Kirchlengern versuchte in den Anfangsminuten das Spiel von hinten heraus aufzubauen und so ging es in den ersten 20 Minuten hin und her ohne dass eine Mannschaft zu viel riskierte. Die Abwehr passte gut auf und durch die Mitte war durch unsere beiden 6er alles gut abgesichert. Je länger das Spiel dauerte um so mehr Spielanteile bekamen wir und wir konnten über links und über rechts immer wieder unsere Gefahr andeuten. Leider wurden wie schon so oft in den letzten Spielen mindestens 2 klare Torchancen vergeben und daher wurde es mit der Halbzeitführung langsam knapp. Die gelang dann aber in der 37.Minute als Tobias Siekermann von Robin klasse freigespielt wurde und den Kirchlengern Torwart überwinden konnte. Klasse Spielzug und die verdiente 1:0 Halbzeitführung. In der Pause etwas Hin und Her weil die Rot Weissen mit der Schiedsrichterleistung nicht einverstanden waren, aber wir nahmen uns vor uns nicht von diesen Einflüssen beirren zu lassen. Konzentriert ging es dann auch weiter und es passierte uns nicht so wie im Hinspiel, dass wir jetzt die Spielkontrolle abgaben. Im Gegenteil, denn wir liessen in den nächsten Minuten nichts für unseren Gegner zu und man konnte oft beobachten dass die Rot Weissen keine Anspielstationen fanden oder dass wir durch guten Einsatz den Ball schon im Mittelfeld erobern konnten. Ein Torchancenplus auf unserer Seite und man wartete wirklich darauf dass endlich das 2:0 für uns fiel. In der 58. Minute war es dann soweit als eine klasse Angriff über rechts von Tobi Siekermann eingeleitet wurde. Er spielte Nick frei der seinem Gegenspieler entwischen konnte und dann ganz toll nach innen auf Luis spielte. Luis verwandelte und nahm damit nebenbei bemerkt noch den Platz 1 in der Torjägerliste ein. 2:0 und noch mehr Sicherheit für uns. Bis zum Ende passierte auch nichts entscheidendes mehr und man kann sagen, dass wir in der zweiten Halbzeit keine oder kaum eine(?) Chance für Kirchlengern zugelassen haben. Eine tolle Mannschaftsleistung und damit sind wir super aus der Winterpause gekommen und haben unser erstes gestecktes Ziel erreicht. Weiter gehts dann noch in dieser Woche mit zwei schweren Auswärtsspielen in Herringhausen (Mittwoch 19:00) und in Holsen (Samstag 18:00). Hier müssen wir weiterhin konstant spielen und keine Punkte liegenlassen. 

Aufstellung: Felix, Florian, Tom, Timo, Maha, Fabian(Julian), Max, Jan Erik (Tobias), Nick, Robin, Luis

Tore: Tobias, Luis.

 

   


 

03.02.2018          C2 verliert Kellerduell gegen TuS Hunnebrock C1

Im Spiel Letzter gegen Vorletzter der Kreisliga B agierte unsere C2 heute höchst unglücklich. Gegen einen Gegner, den wir in der Vorrunde noch mit 9:0 schlagen konnten, wollten wir von Anfang an zeigen wer Herr im eigenen Haus ist. Bereits in der 2 Minute hatte Till die Führung auf dem Fuß, als er nach gutem Flankenlauf von Ben-Noah aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei schob. In der 13 Minute fiel dann wie aus dem Nichts die Führung für den Gast aus dem Bünder Land. Nach einem eigenen Freistoß in die Füße des Gegners, einem Luftloch des Verteidigers und daraus entstehenden Rückpass zum Torwart, kam der Ball zum gegnerischen Stürmer der dann mit einer Bogenlampe das 0:1 erzielt. 5 Minuten später hätte Jan ausgleichen können, er zielte bei seinem Schuss aus der Distanz aber zu genau und traf nur den Pfosten. Den Abpraller konnte Bassir nicht verwerten. Als wir wieder alles nach vorne warfen, konnte uns der Gegner zum nächsten Mal eiskalt überraschen. Ein im Mittelfeld abgefangener Ball, ein langer Pass nach vorne, ein zu schneller Stürmer, und schon stand es 0:2 für Hunnebrock. Und es sollte noch schlimmer kommen. In der 28 Minute war es erneut ein langer Ball, diesmal über die rechte Seite, wo der Stürmer unsere Abwehr überlaufen und zum 0:3 am Torwart vorbei schieben konnte. An allen 3 Toren war unser Torwart Tibor, der aus der D2 kurzfristig bei uns eingesprungen war, macht und schuldlos. Die Fehler sind weiter vorne passiert. In der 32 Minute hätte Bassir verkürzen können, schoss aber aus kurzer Distanz direkt auf den Torhüter.

Mit diesem Rückstand ging es dann in die Pause, wo es darum ging die Jungs wieder aufzubauen.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit war allerdings noch nicht all zu viel zu davon zu spüren, dass wir versuchten das Spiel nochmal zu drehen. Erst zur Mitte der Hälfte setzten wir uns immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest und erspielten uns eine Vielzahl an Chancen, die aber allesamt kläglich vergeben wurden. Die größte Chance zum Anschlusstreffer hatten wir in der 58 Minute, als Leon einen Freistoß von der Strafraumgrenze, nicht wenige am Platz hatten das Foul im Strafraum gesehen, an das Lattenkreuz hämmerte. In Summe über das gesamte Spiel hatten wir mehr Chancen, aber wir waren uns einig, wir hätten noch Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Der Gegner hat seine neu gewonnene körperliche Überlegenheit genutzt und seine Chancen eiskalt genutzt. Und im Fußball zählen halt die erzielten Tore.

Im Kader waren:

Tibor (TW), Tim, Patrick, Ben-Noah, Laurenz, Leon (C), Bassir, Jan, Marven, Dilan, Till, Lasse und Kilian.

Tore: Fehlanzeige  

Seite 1 von 84

Login

Hier geht´s zum Mitgliederbereich



Aktuelles

 

Links / Sponsoren / Veranstaltungen

Go to top